Frewillige Versicherung: Vorversicherungszeit nicht erfüllt?

Beitragssätze, Kassenwahlrecht, Versicherungspflicht, SGB V, usw.

Moderatoren: Rossi, Czauderna, Frank

GKV_Versicherter
Postrank3
Postrank3
Beiträge: 20
Registriert: 05.04.2011, 15:55

Frewillige Versicherung: Vorversicherungszeit nicht erfüllt?

Beitragvon GKV_Versicherter » 05.04.2011, 16:37

Hallo,

die AOK hat heute meinen Antrag auf Freiwillige Versicherung nach SGB V, §9 mit der Begründung abgelehnt, die Vorversicherungszeit sei nicht erfüllt.

Zu meiner Vorversicherung:
Ich war bis zu meinem 25. Lebensjahr als Studierender in der Familienversicherung bei AOK A über die Eltern mitversichert. Wegen der Ableistung des Zivildienstes wurde der Zeitraum von der AOK A um neun Monate verlängert.

Nach Ablauf der Altersgrenze für die Familienversicherung habe ich bei AOK A gekündigt und direkt im Anschluss für mein letztes Studienjahr eine Studentische Krankenversicherung bei AOK B in meinem Studienort abgeschlossen, wo sich auch mein Lebens- und Arbeitsschwerpunkt befand. Dies war für mich u. a. vorteilhafter, da so die Anträge etc. schneller abgewickelt werden konnten.

Da ich nach Ende meines Studiums nicht sofort einen Job gefunden habe, wollte ich meine zum Ende des WS 2010/11 auslaufende Studentische Krankenversicherung bei AOK B vorläufig in eine Frewillige Versicherung umwandeln und habe dies sofort eine Woche nach Semesterende beantragt. Der Antrag wurde von AOK B jedoch mit der Begründung abgelehnt, dass ich die Vorversicherungszeit nicht erfüllt hätte.

Wenn ich den SGB V, §9 richtig verstanden habe, muss man für eine Freiwillige Versicherung entweder:

a) unmittelbar vor dem Ausscheiden ununterbrochen mindestens zwölf Kalendermonate gesetzlich krankenversichert gewesen sein oder
b) in den letzten fünf Jahren vor dem Ausscheiden mindestens vierundzwanzig Monate (die nicht zusammenhängend verlaufen sein müssen) krankenversichert gewesen sein.

Ich kann daher nicht nachvollziehen, wieso der Antrag abgelehnt wurde.
Zählt die Familienversicherung bei AOK A nicht als Vorversicherungszeit? :-k

Bin für jeden Hinweis dankbar.

Czauderna
Moderator
Moderator
Beiträge: 3315
Registriert: 04.12.2008, 22:54

Beitragvon Czauderna » 05.04.2011, 17:41

Hallo,
so, wie geschildert ist das schlich und ergreifend Unsinn - von der Kasse natürlich. Selbstverständlich kannst du dich bei dieser Kasse freiwillig weiterversichern - du warst in der GKV versichert als Familienangehöriger, danach als Student pflichtversichert - ein klarer Fall.
Gruss
Czauderna

heinrich
Postrank7
Postrank7
Beiträge: 1075
Registriert: 17.10.2009, 09:02

Beitragvon heinrich » 05.04.2011, 19:06

hallo GKV-Versicherter.


vollkommen richtig. Die Zeiten der Versicherung ALLER gesetzlichen KK werden addiert.

Die KK B hat die Zeiten der KK A einfach nicht in ihrem Computer gespeichert.

Ein einfacher tel. Hinweis würde sicherlich reichen. Dann holt KK B sich die Versicherungszeiten bei KK A.

Ich denken, dass Du Deiner letzten KK (B) doch bestimmt schon diesen Hinweis gegeben hast. oder ??? was haben die denn daraufhin gesagt ???

Hier im Forum werden gerne schwierige Fragen geklärt.

Dieser Fall ist aber wirklich nicht Schwieriges. Das löst sich mit einem Telefonat.

Übrigens, wenn Du die Vorversicherungszeit nicht erfüllt haben solltest (nur mal angenommen), dann bestünde immer noch die Möglichkeit der sogenannten Bürgersicherung. Beitgrag und Leistung wären gleich.
Dies wäre ein Fall, den es sich lohnt, zu diskutieren.

Also: ran an Telefon. Sprech mit dem Menschen, der Dir den Brief geschrieben hat.
Und dann berichtest Du, dass alles jeztzt ganz easy geklappt hat.


Zurück zu „Allgemeines GKV“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste